05.11.2019

Ein großer Staatsmann Litauens liegt in Bachmanning begraben

Kranzniederlegung am Grab, Foto: G.Paltinger

Besuch in der Volksschule beim Erntefest, Foto: G.Paltinger

Der litauische Botschafter in Österreich, Donatas Kuslys, war in Bachmanning zu Gast. Er und seine Mitarbeiter haben hier das Grab des ehemaligen litauischen Ministerpräsidenten Antanas Tumenás (1880-1946) geehrt. Vertreter der Gemeinde und Vertreter der litauischen Botschaft haben am Grab einen Kranz niedergelegt.
Anschließend wurden Sie von den Lehrkräften und den Kindern der Volksschule zum Erntefest eingeladen.

Der Ministerpräsident Antanas Tumenás engagierte sich im Komitee zur Befreiung Litauens und wurde vom Nazi-Regime des Hochverrats bezichtigt. Er konnte nach Wien fliehen, wo seine Tochter studierte. Durch eine Freundschaft zum damaligen Hilfspfarrer von Bachmanning, Pranas Penkauskas, kam er in den Ort. Er starb am 8. Februar 1946 im Pfarrhof an einem schweren Lungenleiden. Begraben wurde er vier Tage später am Bachmanninger Friedhof in einem gemauerten Grab.

Weitere Infos finden sie auch unter: https://www.tips.at/nachrichten/bachmanning/land-leute/486383-botschafter-besucht-grab-eines-grossen-staatsmannes-litauens

https://de.wikipedia.org/wiki/Antanas_Tum%C4%97nas

Hinweis: Mit einem Mausclick auf das erste Bild können Sie dieses vergrößern und mit einem weiteren Klick auf den erscheinenden Pfeil zu den nächsten Bildern wechseln.

Fotohinweis: G. Paltinger