04.04.2017

Hui statt Pfui!

„Highlights“: Toaster und Schuhe

Bürgermeister Karl Kaser und Direktorin Gabriele Baumgartner mit den SchülerInnen und weiteren Helferinnen

Auch viele Einzelpersonen beteiligten sich

Anweisungen von Umweltausschussobmann Thomas Obermair

Personentransport durch die Freiwillige Feuerwehr

Ein Teil des gesammelten Mülls

Verköstigung durch die Freiwillige Feuerwehr

Verdiente Jause

Nach diesem Motto zogen am 25. März 2017 zahlreiche Helferinnen und Helfer los, um Bachmannings Straßenränder und Bachufer von Unrat zu befreien. Dem Aufruf von Umweltausschussobmann Thomas Obermair folgten nicht nur Vereine sondern auch unsere Volksschule und zahlreiche Einzelpersonen, insgesamt beteiligten sich rund 70 Personen (!!!) an der Aktion. Ausgestattet mit Abfallsäcken und Handschuhen vom Bezirksabfallverband sammelten sie neben Unmengen an Getränkedosen, Plastik- und Glasflaschen auch „Schätze“ wie einen Toaster und alte Schuhe ein.

Derartiger Müll ist übrigens nicht nur eine Verschandelung der Landschaft, durch ihn werden Böden und Grundwasser verunreinigt! In weiterer Folge schadet er somit Tieren und uns Menschen. Ein Umstand, der den Verursachern leider nicht bewusst oder vielleicht auch einfach egal ist …

Ein HERZLICHES DANKESCHÖN an alle Mitwirkenden, besonderer Dank gilt unserer Freiwilligen Feuerwehr, die für den Transport der Personen sorgte und auch die Verköstigung organisierte sowie den Landwirten die den eingesammelten Müll transportierten. 

Hinweis: Mit einem Mausclick auf das erste Bild können Sie dieses vergrößern und mit einem weiteren Klick auf den erscheinenden Pfeil zu den nächsten Bildern wechseln.