Projekt Tretfahrzeuge für den Kindergarten

neues Tretfahrzeug
neues Tretfahrzeug

Auch bei diesem Projekt wurde noch eine Investition getätigt – das „Dreirad Ben Hur“ der Marke „Winther“ wurde bereits an den Kindergarten übergeben.

Wir wünschen den Kindern viel Spaß mit diesem robusten und hoffentlich recht langlebigen Bewegungsgerät!

Tretfahrzeuge sind übrigens immer sehr beliebt im Kindergarten!
Mit der Spende eines (auch gebrauchten) Trettraktors kann man den kleinen BachmanningerInnen viel Freude bereiten.

Projekt Spielplatzattraktivierung

neuer Balancierbalken
neuer Balancierbalken
Sandkiste
Sandkiste
neues Reck
neues Reck

Eine Herausforderung stellte dieses Projekt dar, das aufgrund des rel. kleinen Budgets und der komplexen Aufgabe erst spät in Angriff genommen wurde. Der Spielplatz am Gemeindeplatz war ursprünglich für Kinder von 3 – 6 Jahren ausgerichtet worden, weil früher der Kindergarten im nahen Schulgebäude untergebracht war. Nun galt es, diesen zwar alten aber trotzdem gut benützten Platz auch für noch jüngere sowie ältere Kinder interessant zu gestalten. Bei einem Lokalaugenschein einigte man sich darauf, das Hauptaugenmerk letztendlich auf Volksschulkinder zu richten, nachdem diese oft in der bewegten Pause am Vormittag den Spielplatz nützen.

Bei den „Spielplatzgesprächen“ der Pädagoginnen mit den Volksschülern wurden leider auch viele unerfüllbare Wünsche wie z. B. ein Baumhaus, eine Tunnelrutsche, … genannt. Nun konnte dank der unbürokratischen Beratung und Hilfe von Norbert Silber (Silber Holz, Offenhausen) und unserem Gemeindearbeiter Gerhard Schmitzberger vor einigen Wochen ein Balancierbalken und ein Reck installiert werden. Zuvor mussten dafür allerdings Baumstümpfe entfernt und der Komposthaufen verlagert werden.

Nun lädt übrigens sogar eine Reckstange in 1,7 m Höhe Erwachsene zum Felge-Aufschwung ein!

Für die Zukunft ist geplant, bei verschiedenen Veranstaltungen beim Gemeindeplatz die grSandkiste zu öffnen. Dafür wurde ein Sortiment an Sandspielzeug angekauft, das bei diesen An-lässen in der Kiste anzufinden sein wird. So könnte zumindest zeitweise der Platz von den ganz Kleinen noch besser genützt werden.

Projekt Wickeltisch

neuer Wickeltisch

Im Herbst wurden im öffentlichen WC am Gemeindeamt und auf der Damentoilette des Gasthauses Sterrer Wickeltische montiert. Die platzsparenden Wandwickelregale sind jeweils bis max. 15 kg belastbar.
Im Gasthaus einen geeigneten Platz zu finden war nur dank unseres Gemeindebediensteten Gerhard Schmitzberger möglich, der mit Hausverstand auch dort eine kreative Lösung zuwege brachte.

Projekt Homepage

Workshop Homepage
Beim Homepage-Workshop

Nach mehreren Treffen der Projektgruppe mit den Gemeindebediensteten + Bürgermeister, Rückschlägen, Beratungen und Diskussionen um Details ist es nun soweit: die neue Gemeinde-Homepage ist online!!!

Ein riesengroßes DANKESCHöN an Wilfried Lettner (Werbeagentur Sitedesign, Bäckerberg), dem Verantwortlichen dieser Maßnahme, der mit viel Geduld und Engagement mehrmals die Gruppe zusammenholte, die Treffen dokumentierte, Erkundigungen einholte und sämtliche Wünsche aller Beteiligten berücksichtigte!!! Ein übersichtliches und schlichtes Design war für ihn absolut vorrangig und so hebt sich diese Website auch von jenen anderer Gemeinden ab, bei denen dem User bereits auf der Startseite sämtliche Menüpunkte entgegenspringen. Der dezente Grün-Ton sowie die rote Schrift sind von unserem Gemeindewappen abgeleitet (mit einem Klick auf das Wappen kommt man übrigens wieder zur Startseite), die Bilder dürfen daran erinnern, wie schön es in unserer kleinen & feinen Gemeinde ist …

Und nun sind SIE am Zug: damit wir alle von dieser Homepage profitieren, darf sie nicht nur von allen besucht, sondern sollte auch möglichst von allen „befüttert“ werden!
- Unter „Neuigkeiten“ besteht die Möglichkeit, eben Neues aus dem Leben von Vereinen, Institutionen & Co (Rückblicke, Spendenaufrufe, personelle Veränderungen, Ehrungen, Projekte …) zu veröffentlichen.
- Unter „Veranstaltungen“ kann der nächste (Vereins-)Termin beworben werden, hier besteht auch die Möglichkeit einen Flyer hochzuladen.
- Auf dem „Schwarzen Brett“ (unter der Rubrik Gemeinde & Bürgerservice) dürfen Privatpersonen z.B. Dinge zum Kauf anbieten, eine Mitfahrgelegenheit suchen, eine Wohnung ausschreiben, die entlaufene Katze suchen, Babysitter-Dienste anbieten … Man darf sich dies gerne wie eine Anschlagtafel in einem Kaufhaus oder auch wie einem „Bachmanninger Kleinanzeiger“ vorstellen mit dem Vorteil, dass dieses Service für die Bachmanninger kostenlos ist! Selbstverständlich dürfen hier auch Firmen aus unserer Gemeinde ihre Personalanzeigen veröffentlichen.
- Gerade Vereine und Institutionen sind gefordert, ihre Informationen aktuell zu halten – besonders Ansprechpersonen, Telefonnummern, Veranstaltungs- bzw. Öffnungszeiten. Änderungen bitte sofort bekannt geben!
Alle Eingaben erfolgen über das Gemeindeamt – die Einträge sind entweder über das Kontaktformular oder eine formlose Mail (beides über die Homepage) möglich. Bilder sollten eine Größe von 1 MB nicht überschreiten.

Und nun klicken Sie sich durch und entdecken Sie die Bachmanninger Vielfalt im Internet!

Wozu dieses Audit?

Logo Familienfreundliche Gemeinde

Das Audit (lat. Audire: hören, zuhören -> „Anhörung“) familienfreundlichegemeinde ist ein Prozess, bei dem man unter Einbeziehung sämtlicher Generationen systematisch erhebt, was innerhalb der Gemeinde an familienfreundlichen Angeboten bereits vorhanden ist und mit welchen Maßnahmen und Projekten unser Ort für Familien noch ansprechender gestaltet werden könnte.

Es geht dabei NICHT darum, bestimmte Kriterien z. B. im Bereich der Kinderbetreuung zu erfüllen oder evtl. „nur“ darum, was gut für Vater-Mutter-Kind(er) wäre. Vielmehr geht es darum, was die verschiedenen Generationen – vom Säugling bis zu den Senioren – brauchen, um sich in Bachmanning (noch) wohl(er) zu fühlen. Mit dem Audit "Familienfreundliche Gemeinde" wollen wir die Attraktivität unseres Ortes für Menschen aus allen Lebensphasen steigern und das Interesse bei potentiellen Zuwanderern wecken.

Der Gemeinderat hat in der Sitzung vom 12.6.2012 dieses Audit für Bachmanning beschlossen. Die Ansprechpersonen dafür sind Nina Holzinger, Markus Fuchshuber und Brigitte Oberndorfer.
Dieses Audit wird unterstützt vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend sowie vom Gemeindebund Österreich, von der Familie & Beruf Management GmbH und vom Land OÖ.

Nina Holzinger, Markus Fuchshuber und Brigitte Oberndorfer
Nina Holzinger, Markus Fuchshuber und Brigitte Oberndorfer